Theaterveranstaltungen 2019: Freitag 27.12. - Samstag 28.12. - Sonntag 05.01.  19:00 Uhr in der Stäblehalle

Die Gründungsgeschichte

Im Jahre 1972 schlossen sich die Gemeinden Remmingsheim, Wolfenhausen und Nellingsheim im Zuge einer Gemeindereform zu der Gesamtgemeinde Neustetten zusammen. Da es zu diesem Zeitpunkt in keinem dieser 3 Ortsteilen einen Sportverein gab spielten einige aktive und jugendliche Neustetter bei umliegenden Vereinen Fußball. Im Jahre 1975 meldete sich eine Interessenten-Gruppe aus Wolfenhausen, unter der Leitung von Helmut Klein sowie eine Jugendgruppe aus Remmingsheim bei Bürgermeister Maier,  mit der Bitte in einem organisierten Sportverein Fußball zu spielen. Daraufhin setzte sich Bürgermeister Maier mit interessierten Bürgen aus der Gemeinde Neustetten in Verbindung. Wenige Tage später trafen sich 6 Interessenten in der Hausbar bei Helmut Klein in Wolfenhausen, um weitere Schritte zu besprechen. Auf Grund dieser Besprechung und der gezielten Ansprache weiterer Personen fand am 04.02.1975 im Feuerwehrmagazin in Wolfenhausen eine Besprechung statt, an der 30 Personen teilnahmen. Die Gründung eines Sportvereins der Gesamtgemeinde Neustetten wurde bei diesem Termin allseits bejaht. Ebenfalls wurde festgelegt, dass mit einer Abteilung Fußball begonnen werden soll, wobei jedoch zu einem späteren Zeitpunkt weitere Abteilungen hinzukommen sollten. Zur Weiterverfolgung dieses Zieles wurde ein vorläufiger Ausschuss mit 17 Personen gebildet in dem sich 9 Remmingsheimer, 5  Wolfenhauser und 3 Nellingsheimer befanden. Dieser vorläufige Ausschuss hatte am 16.02.1975 in Remmingsheim im Gasthaus zur Rose seine erste Sitzung. Das Ergebnis war, dass der zu gründende Verein mit einer 1. und 2. Aktiven Fußballmannschaft beginnen sollte. Dies vor allem im Hinblick auf die aktiven Spieler, die zur der Zeit bei auswärtigen Vereinen spielten. Um in der Sache weiter zu kommen, beschloss man, alle zur Zeit aktiven Spieler und auch solche, die es werden sollten zu einem Ausspracheabend einzuladen. Dieser öffentliche Ausspracheabend fand dam 04.03.1975 im Feuerwehrmagazin in Wolfenhausen statt. An diesem Abend haben 34 junge Leute teilgenommen, die ihre Bereitschaft erklärten, in einer der beiden Mannschaften zu spielen. Der vorläufige Ausschuss hat deshalb den Auftrag erhalten, umgehend einen Satzungsentwurf für den zu gründenden Sportverein auszuarbeiten. Nach weiteren Sitzungen dieses vorläufigen Ausschusses fand am 26.04.1975 in der Turnhalle in Remmingsheim die Gründungsversammlung statt, an welcher sich 133 Interessenten beteiligten. 94 dieser Interessenten erklärten bei dieser Versammlung ihren sofortigen Beitritt zum Sportverein Neustetten. Von diesen 94 Mitgliedern wurden folgende Vorstandschaft gewählt. 1. Vorsitzender Kurt Walter  Stellvertretender Vorsitzender Dieter Meinert   Kassier Heinz Haar   Schriftführer Eugen Gräther   Jugendleiter Wilfried Neuendorf   Abteilungsleitung Fußball Helmut Klein   Vorstandmitglied Remmingsheim  Jürgen Johannesen   Vorstandmitglied Wolfenhausen  Walter Kuohn   Vorstandmitglied Nellingsheim  Erwin Rieker

Gründungsmannschaft

undefined

Hintere Reihe von links: Helmut Klein, Hartmut Ade, Ulrich Frick, Alfred Frick, Martin Brenndörfer, Gerhard Steck, Trainer Hans Happ, 1. Vorstand Kurt Walter Vordere Reihe: Walter Schuler, Willy Katz, Eberhard Steck, Helmut Breuning, Paul Frank, August Katz, Horst Bühler

Die erste Vorstandschaft schaffte die Voraussetzungen, dass die 1. und 2. Mannschaft am Spielbetrieb der Saison 1975/1976 teilnehmen konnte. Eine weitere Voraussetzung für die Gewährleistung des Spielbetriebes war, dass der Sportplatz in Wolfenhausen bereits Ballfanggitter sowie eine Barriere hatte, welche schon vor der Gründung des Sportvereins hauptsächlich von Helmut Klein und weiteren freiwilligen Helfern errichtet wurde. Weiterhin  erklärte sich das Gründungsmitglied Hans Happ, welcher die B-Lizenz besaß, bereit, als Trainer das Training der 1. u. 2. Mannschaft zu übernehmen. Da auch alle vorher bei Auswärtigen Mannschaften spielenden Neustetter sich dem SV- Neustetten anschlossen, sah man gelassen den ersten spielen entgegen. Man kann aus heutiger Sicht sagen, dass der Entschluss im Jahre 1975, einen Sportverein aus der Gesamtgemeinde zu gründen, richtig war. Aus diesem Grund kamen sich die Einwohner insbesondere die Jugendlichen der 3 Ortsteile näher. Als im Jahre 1975 der Sportverein Neustetten gegründet wurde, standen dem Verein in den Orten Remmingsheim und Wolfenhausen je ein Rasenplatz zur Sportausübung zur Verfügung. Nach einjähriger Bauzeit von April 1984 – Mai 1985 konnte der SV- Neustetten dann seine Sportaktivitäten auf einer von der Gemeinde errichtete Gesamtsportanlage in Remmingsheim ausüben.Heute kann man sagen das aus dem damals kleinen Pflänzchen SV-Neustetten ein inzwischen stattlicher Baum geworden ist, der mit 4 Abteilungen und über 950 Mitgliedern inzwischen weitaus größte und einzigste Gesamtverein Neustettens ist.Auf diesem Wege wollen wir allen Initiatoren und Beteiligten, die zur Gründung und Aufrechterhaltung des SV-Neustetten beigetragen haben, unseren Dank aussprechen.