Theaterveranstaltungen 2019: Freitag 27.12. - Samstag 28.12. - Sonntag 05.01.  19:00 Uhr in der Stäblehalle

 

Der Titel: „Eine schöne Bescherung“ von Monika Hirschle

Die Aufführungen:

Freitag 28.12. 2018 19:00 Uhr
Samstag 29.12. 2018 19:00 Uhr
Samstag 05.01. 2019 19:00 Uhr

Die Personen und ihre Akteure:

Die Personen:                                                                               Die Akteure
Reinhold Eislein                                                                              Rainer Taufer
Irmgard, seine Frau                                                                        Silvia Frank
Angelika, beider Tochter                                                                 Julia Steck
Eberhard Maier, ihr Mann                                                               Klaus Weber
Klaus-Dieter, Bruder von Irmgard                                                   Alexander Maier
Klothilde Eislein, Mutter von Reinhold                                            Brigitte Katz
Frau Mauschler                                                                              Beate Schiller
Luigi, Heizungstechniker                                                                 Matthias Schmeckenbecher

Regie: August Katz
Bühnenbild: Alle
Souffleur: Eberhard Steck
Frisuren/Maske: Christine Grimberger
Technik: Jens Koch

Inhalt kompakt:
Imgard Eislein, eine rührige Hausfrau und Mutter, wollte den Heiligabend erleben wie immer. Gemeinsames Essen mit ihrer Famile, einen sinnlichen Abend mit musizierenden und singenden Familienmitgliedern. Doch schon am hellen Morgen nervt Schwiegermutter Klothilde mit Telefonanrufen und die Heizung samt dem Kühlschrank geben scheinbar ausgerechnet an diesem Tag den Geist auf. Ihr sparsamer Ehemann Reinhold soll den Schaden reparieren doch der hat andere Sorgen. Es muss noch schnell einen billigen Weihnachtsbaum besorgen doch dazu muss er erst das Auto reparieren. Helfen soll ihm der längst erwachsene Sohn Klaus-Dieter, doch der liegt lieber im Bett. Zu allem Übel kommt die verheiratete Tochter Angelika, mitten am Tag mit Enkel Kevin, und weint Irmgard in den Schoß das sie sich scheiden lassen will. Doch niemand hat Zeit und will davon etwas hören, nur der kurzfristig gerufene Klempner Luigi erkennt die Sorgen der traurigen Angelika. Diese unterliegt dessen italienischem Charme und lässt sich zu einem Espresso einladen, was ihr Ehemann Eberhard überhaupt nicht versteht. Beim gemeinsamen Gänsebraten scheint die Stimmung langsam zu eskalieren, doch dann erscheint der Weihnachtsmann in Person des unwiderstehlichen Luigi und sorgt, gemeinsam mit Oma Klothilde, doch noch für eine schöne Bescherung.