Theaterveranstaltungen 2019: Freitag 27.12. - Samstag 28.12. - Sonntag 05.01.  19:00 Uhr in der Stäblehalle

B-Juniorinnen

28. April 2014

SGM Gomadingen/ Upfingen : SV Neustetten 3:3 (2:3) Zuschauer machen das Ergebnis Nahezu identisch zum vorangegangenen Sonntag, waren wir wieder die deutlich bessere Mannschaft, bereits nach 4 Minuten lagen wir jedoch leider 1:0 hinten, ehe wir in der 10 Minute durch Cili den Ausgleich erreichten. Der 2:1 Führungstreffer durch Nadine wird wohl in die Geschichte des SV Neustetten eingehen, als erstes Kopfballtor für die Damenmannschaft des SVN, für Kenner der Szene eine wahre Sensation. In der 22. Minute konnte erneut Cili mit dem 3:1 aufwarten, zu diesem Zeitpunkt hatten wir das Spiel fest im Griff, auch der Unparteiische machte bis hierhin einen guten Eindruck. Die etwas später einlaufenden Fans der Gomadinger waren mit der Ergebnis- und Spielsituation natürlich nicht zufrieden und fingen an, alles zu kommentieren, Höhepunkt in der ersten Hälfte war in der 35. Minute eine Entscheidung der Zuschauer, welche eine angebliche Rückgabe an unseren Keeper gesehen hatten und der Unparteiische aus dem nichts auf indirekten Freistoß entschied, ärgerlich war hierbei das diese krasse Fehlentscheidung zum 2:3 Anschlusstreffer führte. Nun merkte man die Unruhe auf dem Sportgelände, die Zuschauer hatten den Braten gerochen, wie es funktionieren könnte. Nach Anpfiff der zweiten Hälfte machten die Zuschauer genauso weiter wie sie aufgehört hatten, beim 3:3 Ausgleichstreffer waren diese nicht unbeteiligt, so hatte eine Gomadinger Spielerin den Ball mit ausgestrecktem Arm herunter gepflückt, den Ball angenommen und durch einen Luftzug fiel diese auch noch hin, Freistoß für Gomadingen, weil die Zuschauer es so wollten, Anschlusstreffer zum 3:3. Das ließ keinen mehr kalt, nun waren viele Emotionen im Spiel, was nun auch zu einer rekordverdächtigen Anzahl von 3 gelben Karten gegen uns führte. Es hätten 3 Punkte in Gomadingen für uns sein müssen, schade das der Unparteiische sich so beeinflussen ließ. Emotionen pur erlebten:
Katharina Adis,Janina Hertkorn, Annika Huth, Jacqueline Huth, Laura Huber, Cäcilia Oswald (2), Chiara Picariello, Magdalena Schneider, Madlen Schimpf, Lena Wandel, Nadine Teufel (1) Annika Wellner (Keeper)

]]>