Theaterveranstaltungen 2019: Freitag 27.12. - Samstag 28.12. - Sonntag 05.01.  19:00 Uhr in der Stäblehalle

A-Junioren: Tabellenführung verteidigt

SSC Tübingen – SV Neustetten 1:1 (1:1)   Zwei Spieltage vor Ende der Qualirunde konnte unser Team mit einem 1:1 beim SSC Tübingen die Tabellenführung behaupten. Auf dem Holderfeld trafen wir erwartet auf einen spielstarken Gegner, der sicherlich wesentlich besser ist als es deren achter Tabellenplatz aussagt. Tübingen konnte aus dem Vollen schöpfen, hatte sogar Spieler mit Landesligaerfahrung in ihren Reihen. Unser Team musste erneut umgebaut werden, insgesamt standen aus verschiedenen Gründen acht Spieler nicht zur Verfügung. Gerade noch vier Spieler des älteren Jahrgang standen zur Verfügung. Vor allem in der ersten Halbzeit hatten wir unheimliche Probleme auf dem für uns ungewohnten Untergrund Kunstrasen, Tübingen nahm von Beginn an das Heft in die Hand, drückte uns in unserer Hälfte fest. Gegen die technisch starken und quirligen SSC-Kicker hatte unser Defensivverbund alle Hände voll zu tun. Zwangsläufig ging Tübingen nach einer guten Viertelstunde mit 1:0 zurecht in Führung, wobei in dieser Szene unsere Abwehr es vorzeitig verpasste die Situation zu bereinigen. Mit dem Halbzeitpfiff konnte unser Kapitän Daniel nach Freistoßflanke von Bastian den Ball über Tübingens Keeper zum 1:1- Ausgleich köpfen. Mit neuem Schwung und mehr Mut wurden die zweiten 45 Minuten angepackt. Plötzlich hatten wir mehr Spielanteile, die Ballsicherheit wurde besser und so kamen auch einige gute Zuspiele in die Spitze, leider verfehlten unsere Torabschlüsse das Ziel, so blieb uns das zweite Tor versagt.  Auf der anderen Seite mussten wir auch noch zwei brenzlige Situationen vor unserem Tor überstehen. So blieb es am Ende beim gerechten 1:1, einen Punkte den wir uns vor allem dank einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei verdienten. 20 Minuten vor Ende der ansonsten fairen Partie, stellte Schiedsrichter Schwenk aus Dettingen schon Überlegungen an, das Spiel abzubrechen, als er drohende Worte seitens der SSC-Auswechselbank wahrnahm. Tübingens Trainer erhielt die Gelbe Karte und das Spiel wurde zu Ende geführt.  

Für Gelb-Schwarz waren im Einsatz: Moritz, Tobias, Danny, Leon V., Daniel (c) (1) , Jannik, Dominik, Timo, Leon H. , Luca, Bastian, Maxi, Christian, Clemens.  

Am kommenden Samstag haben wir spielfrei   im letzten Spieltag in diesem Jahr reisen wir zum Spitzenspiel zur TSG Tübingen II

Samstag 30. November, 15 Uhr TSG Tübingen II – SVN