B-Junioren: Sommertime in Zainingen – Aufstieg perfekt

17. Mai 2015

B-Junioren: SGM Zainingen/Römerstein/Wittlingen – SV Neustetten 2:3 (0:0)

Ein in den letzten 5 Minuten wie entfesselt aufspielender Jan Sommer bescherte unserer Mannschaft mit seinen zwei Toren einen „Last Minute Sieg“ und, nach den Ergebnissen der Konkurrenten, den Aufstieg in die Bezirksstaffel.

Wie schon am vergangenen Sonntag mussten wir zu nachtschlafender Zeit die weite Reise nach Römerstein-Zainingen antreten. Als wir auf der Albhochfläche ankamen schaute Mancher verwundert auf die herrliche Sportanlage des SVZ mit dem satten und kurz gemähten Rasen und dem neu renovierten Sportheim. Alles passte also, auch das Wetter besserte sich langsam, um ein gutes und erfolgreiches Spiel gegen den Tabellenvierten abzuliefern. Die Gastgeber hatten anfangs gehörig Respekt vor unserem Team und legten den Schwerpunkt auf die Defensive. Unsere Jungs kontrollierten dann auch zunehmend das Spiel und versuchten immer wieder ihre schnellen Spitzen in Position zu bringen. Die Gastgeber agierten überwiegend mit langen Bällen auf ihren bulligen Außenstürmer der sich auch eingemal gefährlich durchsetzen konnte. Schon nach wenigen Minuten sah Trainer Martin Körner das Problem und brachte mit einer kompletten Rochade in der Vierkette mehr Sicherheit in die Defensive. Nun ließen unsere Abwehrjungs dem Gegner bis zum Kabinengang so gut wie keine Chancen mehr zu. Unsere Offensivabteilung hatte in der ersten Halbzeit jedoch den Masterplan ihres Trainers wohl überhaupt nicht verstanden, denn anders ist es nicht zu erklären das sie bei jeder guten Gelegenheit, die sich ihnen bot, die falsche Entscheidung trafen oder ganz einfach zu unentschlossen waren. Demzufolge blieb es bis zu Pause beim torlosen Unentschieden. Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag, vom Anstoß weg murmelte sich der Gastgeber durch unsere schläfrigen Reihen und ging mit einem Schuß aus 16m in Führung. Der Rückstand riss unsere Jungs aus ihrem Kabinenschlaf und langsam kamen sie wieder ins Spiel zurück. Fünf Minuten nach dem Gegentor wurde Marc mit einem mustergültigen Pass in den Sechzehner geschickt und konnte von seinem Gegenspieler nur noch regelwidrig gestoppt werden. Der sehr unsichere Schiedsrichter entschied in dieser Szene sofort auf Strafstoß was die Einheimischen überhaupt nicht verstehen wollten. Die Ausgleichchance vom Punkt ließ sich Alex nicht entgehen und verwandelte sicher. Nun nahm das Spiel immer mehr an Fahrt auf, vor allem in Sachen Einsatz und Kampf standen sich beide Teams in Nichts nach und dem jungen Unparteiischen glitt das Spiel immer mehr aus der Hand. Fünf Minuten nach dem Ausgleich spielte sich ein Gastgeber an der Außenlinie gegen zwei unserer Jungs durch und seine Flanke nutzte ein Stürmer am langen Eck zur erneuten Führung. Zu allem Übel mussten wir kurz darauf unseren Stürmer Dominik mit einer schweren Knieverletzung auswechseln, von dieser Stelle „Gute Besserung Dominik von deiner Mannschaft und den Trainern“. Als unser Kapitän Robin nach einer Stunde mit Leistenbeschwerden ebenfalls auf der Ersatzbank Platz nahm schwand die Hoffnung bei den Zuschauern immer mehr. Doch dieses Team ist einfach so unglaublich ausgeglichen und konditionsstark und ließ sich auch von diesen Nackenschlägen nicht unterkriegen. Kein Anzeichen von „Köpfe hängen lassen“ sondern immer weiterkämpfen um das Unmögliche noch zu schaffen. Zehn Minuten vor dem Ende setzte Trainer Martin Körner dann alles auf eine Karte und ersetzte einen Defensivmann durch den ausgeruhten Jan S. Diesem gelang, nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung, mit einer feinen Einzelleistung der Ausgleich und in der Nachspielzeit setzte er noch Einen drauf als sich gegen 2 Gegenspieler durchtankte und eiskalt zum vielumjubelten Siegtreffer einnetzte. Insgesamt sicherlich ein glücklicher Sieg der aber mit viel Willen und Einsatz geradezu erzwungen wurde. Nachdem unsere Konkurrenten um Aufstieg und Meisterschaft beide Punkte liegen ließen hat unser Team den Aufstieg bereits sicher. Um erneut einen Meisterwimpel im Sportheim aufhängen zu können braucht es aber noch einen Sieg aus den  letzten beiden Spielen nach der langen Pfingstpause.    

                   

Zum Auswärtssieg trugen bei: Pascal, Adrian, Alex(1), Bennett, Dennis, Dominik, Fabian K., Jan B., Jan-Philipp, Jan S.(2), Lennart, Niklas, Marc, Moritz, Robin(C)

      

]]>