B-Junioren: TSV Sondelfingen – SV Neustetten 1:2 (0:0)

1. Mai 2016

TSV Sondelfingen – SV Neustetten 1:2 (0:0)

Ein verdienter aber schwer erkämpfter Auswärtssieg gelang unserer Mannschaft am Samstag gegen den Tabellenvorletzten in RT-Sondelfingen. Am Ende brauchten unsere Jungs doch sehr viel Glück das es zum zweiten Sieg in der Rückrunde reichte. Nachdem wir aus dem Pokalspiel drei Verletzte zu beklagen hatten musste die Mannschaft auch noch einen rotgesperrten Spieler ersetzen. Wir zählten beim Abschlußtraining lediglich noch 11 Spieler die einsatzfähig waren und mussten auf Aushilfe aus der C-Jugend hoffen. Dies war jedoch nicht so leicht möglich weil beide Spiele diesmal am Samstag stattfanden. Trotzdem stellten die C-Jugendtrainer mit Elias Schultz und Jannick Klein zwei Spieler für die B-Junioren ab und das obwohl sie selber dann nur noch mit einem Ersatzspieler antreten konnten. Für dieses Entgegenkommen bedanken wir uns beim Trainerteam ganz herzlich aber genauso bei den beiden Jungs. Doch nun zum Spiel: Von Beginn  an nahm unsere Mannschaft das Heft in die Hand und versuchte auf dem alten Kunstrasenplatz das Spiel nach vorne zu treiben was den Jungs in der ersten Halbzeit auch sehr gut gelang. Aus dieser klaren Überlegenheit enstanden Torchancen von denen jedoch keine von unseren Stürmern zur Führung genutzt wurde. So ging es mit einem enttäuschenden torlosen Ergebnis in die Pause. Nach dem Seitenwechsel versuchte unsere Mannschaft an die Leistung der ersten Hälfte anzuknüpfen was jedoch nicht mehr richtig gelang. Die Gastgeber, die im ersten Abschnitt keine einzige Torchance hatten, wurden etwas mutiger und das Spiel unserer Jungs immer fahriger und ungenauer. Als nach etwas mehr als einer Stunde ein Abschlag unseres Torspielers postwendend zurückgeschlagen wurde nahm ein TSV-Stürmer den Ball auf und schoß aus 18m unhaltbar zur Führung ein. Nun versuchten unsere Jungs mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen doch die Gastgeber, mit dem ersten Rückrundensieg vor Augen, stemmten sich mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln dagegen. Die teilweise sehr harte Gangart und die povokanten Spielverzögerungen des TSV erhitzte die Gemüter dermaßen das es kaum noch anständige Spielszenen gab. Von diesem Zeitpunkt an war dann auch der Schiedsrichter hoffnungslos überfordert und schickte unseren Coach Martin unverständlicherweise hinter die Fangzäune. Unsere Jungs vergaßen einige Zeit komplett das Fussballspielen, lamentierten beim SR oder stritten mit dem Gegner und kaum einer der mitgereisten Fans glaubte noch an eine Wende. Doch die kam dann urplötzlich, einen gut getimten Steilpaß spitzelte David Hecht am Torspieler vorbei und dieser rammte David einfach weg. Trotz der vorangegangenen Maulereien unserer Spieler gegen den Unparteiischen zeigte dieser korrekterweise auf den Elfmeterpunkt. Lennart legte sich den Ball zurecht und jagte das Runde, an der Latte streifend, zum Ausgleich ins Netz. Nun glaubten unsere Jungs plötzlich wieder an ihre Chance und schnürten den Gastgeber in seiner Hälfte ein, doch trotz der vielen Freistöße und Eckbälle brachten wir den Ball einfach nicht im Tor unter. Zum viel umjubelten Siegtreffer waren wir deshalb auf die Schützenhilfe des Gastgebers angewiesen. Bei einem langen Ball aus unserer Abwehr heraus kam es zwischen Tor- und  Abwehrspieler zu einem Missverständis und Jan nutzte das Geschenk zum Siegtreffer. Fazit: Ein überaus emotionales Spiel das man so nicht jede Woche erleben will.

Beim Kampfsieg wirkten mit: Pascal(TW, Jan-Philipp, Lukas, Adrian(C), Christian, David H., Niklas, Lennart, Jan, Moritz, Kevin, Elias, Jannick

           

]]>