A-Junioren: A1: Chancenlos beim Rundenauftakt A2: Erfolgreicher Start

17. September 2018

A1:

Welch rauer Wind in der Bezirksstaffel weht, erlebten unsere Jungs beim Rundenauftakt im herrlichen Gomaringer Stadion. Die hochmotivierte Heimelf, die SGM Gomaringen war uns in allen Belangen überlegen, spieltechnisch und läuferisch konnten wir dem körperlich überlegenen Gastgeber nichts entgegensetzen. Von Beginn schnürte uns die Gomaringer Spielkombi in unserer Hälfte ein. Für unsere doch sehr junge Truppe ging alles viel zu schnell, hier wurde schnell deutlich, dass Fussball ein Kampf- und Laufspiel ist. Hier sagte ein Zuschauer zurecht: „Die Neusttetter haben bestimmt keine Vorbereitung gemacht, heute haben wir leichtes Spiel, die wehren sich ja nicht mal.“ So war es auch, Angriff für Angriff rollte auf unsere völlig indisponierte Abwehr zu, so lagen wir nach einer halben Stunde auch zurecht mit 0:3 im Hintertreffen. Mehrfach stand uns noch das Glück zur Seite, die SGM Gomaringen hatte 15 Eckbälle in Halbzeit eins, und da tauchten Gomaringens Innenvereidiger, zwei absolute Funktürme in unserem Strafraum auf, gegen die war kein Kraut gewachsen. Selbst kamen wir nur sporadisch in die gegnerische Hälfte, zudem waren wir dem harten Spiel der Gastgeber genauso wenig gewachsen, wie der junge Referee aus Kirchentellinsfurt, dessen Entscheidungen oft spät kamen oder sehr unentschlossen wirkten. Dominik konnte für unser Team nach einem eher harmlosen Distanzschuss nach 70 Minuten auf 1:3 verkürzen, aber das war es dann auch. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit verteilten wir noch ein Geschenk und kassierten einen weiteren Treffer zum 1:4- Endstand.

Klar versuchte die Mannschaft in den zweiten 45 Minuten durch verstärkten Einsatz nochmals alles, doch gegen die vor allem in der ersten Hälfte überragenden Hausherren war es zum Rundenauftakt schon mal herzhaftes Lehrgeld welches wir bezahlten.

Fazit: Es hat sich wieder mal gezeigt, dass Ergebnisse von Vorbereitungsspiele nichts zu sagen haben, Punktspiele ganz andere Kaliber sind.

Für unsere, mit wenig Spielern des älteren Jahrgangs bestückte Mannschaft, wird es auf jeden Fall eine lehrreiche und wahnsinnig schwierige Runde werden.

Im ersten Heimspiel erwarten wir am Samstag, 22. September 15.30 in Remmingsheim die SGM Ofterdingen. Und die Spielkombi aus Ofterdingen feierte zum Rundenauftakt gleich einen 5:1- Sieg. Da wissen wir was auf uns zukommt, da muss alles passen und das Teams über sich hinauswachsen, damit möglichst ein Punkt in Neustetten bleibt.

Für den SVN im Einsatz: David B., Luca, Christian, Elias, David H., Daniel, Louis (C), Leon, Bastian, Dominik, Lorenz, Nico, Julian, Niklas.

 

A2:

Die kurzfristig zusammengestellte A2-Mannschaft hatte am Mittwoch das einzige Vorbereitungsspiel und am Donnerstag musste durch zwei Ausfälle das Team nochmals umgestellt werden. So war es nicht verwunderlich das die erste Viertelstunde gegen die SG Öschingen/Talheim/Gönningen beängstigend aussah und es nach wenigen Minuten schon 0:1 stand. Doch trotz der schwierigen Anfangsphase gaben die Jungs nicht auf und kämpften sich regelrecht ins Spiel. Nach knapp 20 Minuten konnte Leon Visel den Ausgleich erzielen und nur 5 Minuten später brachte er seine Mannschaft sogar in Führung. Zwar glückte den Gästen fast im Gegenzug der Ausgleich aber unsere Jungs ließen sich nicht beeindrucken und spielten weiter zügig nach vorne. Das mutige Spiel  wurde kurz vor der Pause belohnt als Moritz Weiss zweimal, zum 4:2 Pausenstand, einnetzte. Auch nach Wechsel konnte die Mannschaft die Gäste, zumindest bis zur 65. Minute, vom eigenen Strafraum fernhalten und durch Danny Ferreira sogar auf 5:2 erhöhen. Ob es an der klaren Führung lag oder an fehlenden Trainingseinheiten oder auch an Beidem ist nicht bewiesen, denn ab diesem Zeitpunkt überließen wir den Gästen weitgehend das Spiel. Die SGM verkürzte durch unsere Passivität eine Viertelstunde vor Schluß auf 3:5 und kurz vor Ende des Spiel sogar noch auf 4:5. Doch dank unserer Abwehr um Nils Bruckner und Tobias Börner konnte mit großem Kampfgeist und etwas Glück die knappe Führung ins Ziel gerettet werden.

Mit von der Partie:  David H., Kai, Nils, Benny, Tobias, Leon, Paul, Jonathan, Moritz, Danny, Luca, Marvin, Timo.