A-Junioren: Dritter Auswärtsdreier in Folge am Eierbach

30. April 2018

Glück braucht man um Siege zu feiern, oder besser gesagt zwei Tage nach einem Spiel spricht man nur noch vom Ergebnis nicht vom Spiel.
So dürfte auch der Sieg unserer A-Junioren beim VfL Pfullingen II einzustufen sein. Mit einem mehr als glücklichen 2:0 Sieg am Pfullinger Eierbach konnte der starke zweite Tabellenplatz nicht nur verteidigt, sondern der Vorsprung zu Verfoger TB K-furt ausgebaut werden.
Vor allem in der ersten Halbzeit war der Fußballgott ein Neustetter oder er hieß Pascal Luginsland. der den Pfullinger Stürmer Luca Ebinger in vielen Situationen zur Verzweiflung brachte. Die Vorzeichen vor dem Spiel waren wieder mal alles andere als super, so fehlte der wiedergenese Sturmtank Moritz M., auch Niklas M. hatte einen privaten Termin am verlängerten Wochenende. Zudem fiel Stammverteidiger Lukas wegen Kniebeschwerden kurzfristig aus. Dank der erneuten Aushilfe der B-Junioren konnte dennoch ein Team gestellt werden. Was uns allerdings am Pfullinger Eierbach erwartete, war allerdings nicht mehr zeitgemäss. Da ein C-Juniorenspiel auf dem Spielfeld stattfand, musste das Aufwärmen auf dem Nebenspielfeld praktiziert werden, da würde mancher Pferdehalter nicht mal seine Pferde draufschicken. Auch das anschließende Spiel wurde auf einem Platz gestartet, der nur teilweise gemäht war, der Aussenzustand glich einer Wildnis, da kann man sich in Neustetten von den Sportanlagen schon „Von“ schreiben.
Kaum hatte das Spiel begonnen wurden die Temperaturen von Minute zu Minute höher. Unser Team hatte zehn Minuten lang alles im Griff, führte ab Minute Neun durch einen Flachschuss von Lennart aus 17 Metern mit 1:0. Anschließend spielte die technisch wahnsinnig starke Heimelf uns regelrecht an die Wand, es herrschte Einbahnstrassenfussball, da fragte sich auch unser Kapitän David: Wie kann so eine starke Mannschaft nur Neunter sein.
Wie eingangs beschrieben, stand uns das Glück Pate, bis zur Pause konnte der knappe Vorsprung gehalten werden, auch nach Wiederanpffiff des wortgewaltigen Referee überstanden wir die Pfullinger Drangphase mit viel Glück. Zwanzig Minuten vor Ende lochte Fabian Brenndörfer mit dem Fuß ins Dreieck zum 2:0 nach Ecke ein. Dieser Treffer war der Glücksbringer, Pfullingen ließ merklich nach und wir hatten plötzlich Konterchancen, vor allem Geburtstagskind Basti wurde zum Pechvogel.
Am Ende stand ein 2:0- Erfolg – der dritte Auswärtssieg in Folge und damit war der zweite Platz gesichert.
Am Ball waren: Pascal, David S. (C), Jan-Philipp, Fabian B.(1), Elias, Leon, Dominik, Lennart(1), Niklas K., Jan, Fabian K., Luca, Bastian, David H. und Lukas als Schiriassistent.

Vorschau: Am kommenden Samstag gastieren wir in Oberstetten beim ungeschlagenen Tabellenführer SGM Engstingen/Hohenstein. Die Gastgeber gingen beim Vorspiel in Neustetten das einzige mal nicht als Sieger vom Platz und werden entsprechend motiviert sein. Hoffen wir das unsere Mannschaft mal wieder eine komplette Trainingswoche absolvieren kann und alle Mann an Bord hat.

Samstag 05.05. 15:30 SGM Engstingen/Hohenstein – SVN

Sportplatz Oberstetten Schachenweg