A-Junioren: Schwarzer Samstag

11. Mai 2019

SVN I – TB Kirchentellinsfurt 3:4 (2:2)

SSC Tübingen – SVN II 15:0 (6:0)

Bereits im Laufe der Woche zeichnete es sich ab das es am Wochenende ganz eng werden würde mit der Besetzung von zwei Mannschaften. Zu den verletzungsbedingten Ausfällen von Lorenz und Dominik kamen noch die Abwesenden Alex, Moritz und Jonathan. Im Laufe des Freitags wurden dann 13 Spieler für die A1 nominiert und 11 für die A2. Das dann zwei Spieler die junge Truppe von Alex und Tim kurzfristig im Stich ließen und die Mannschaft dann 90 Minuten mit 9 Spielern absolvieren musste ist nicht akzeptabel und wenig kameradschaftlich. Das die Jungs dann auf dem Kunstrasen des Holderfelds chancenlos waren ist völlig logisch. Die A1 musste mit einigen Spielern der A2 verstärkt werden um wenigsten zwei Wechselpieler zu haben. Das Spiel begann ganz nach unserem Geschmack, denn bereits nach wenigen Minuten konnte Elias seine Farben nach einer Ecke in Führung bringen. Beim ersten richtigen Angriff der Gäste wurde ein TB-Stürmer anfängerhaft durch ein Foul gestoppt und der SR zeigte umgehend auf den Punkt. Nach dem Ausgleich ging bei unseren Jungs eine zeitlang wenig zusammen und die Gäste nutzten eine weitere Unachtsamkeit in unseren Reihen nach einer Viertelstunde zur Führung. Kurz vor der Pause schafften die Jungs dann endlich den Ausgleich mit einer schön herausgespielten Aktion dieBasti souverän abschloß. Als der Unparteiische, gleich nach dem Wechsel, das Spiel wegen Starkregen und Sturm kurzeitig unterbrechen mussten kamen unsere Jungs anschließend wesentlich besser zurecht und man hatte den Eindruck das sie das Spiel jetzt kontrollieren. Ein weiteres Tor gelang in dieser Phase jedoch nicht und so kamen die Gäste wieder stärker auf. Einer Viertelstunde vor Schluß wieder ein kompletter Blackout unseres Teams, ein flach hereingeschlagener Eckball ließen drei unserer Spieler einfach passieren, der Gästestümer am langen Ecke bedankte sich mit dem dritten Tor. Trotz des erneuten Rückstandes gab die Mannschaft jedoch nicht auf und bemühte sich intensiv um wenigstens einen Punkt daheim zu behalten. In der 87. Minute wurde sie für ihren Kampfgeist belohnt als Nico goldrichtig stand und aus kurzer Entfernung ausglich. Vor lauter Freude über den Ausgleich vergaßen die Jungs jedoch das ein Spiel erst beendet ist wenn der SR abpfeift. Die Gäste schlugen direkt nach dem Anspiel einen langen Ball in Richtung unseres 16er, dort stand ein TBK’ler völlig allein gelassen, allerdings in abseitsverdächtiger Position, und hatte keine Mühe uns den Samstagnachmittag so richtig zu versauen. Am Ende eine Niederlage die völlig unnötig war und von der gesamten Mannschaft anfängerhaft selbst verschuldet wurde. Jetzt muss in den kommenden drei Spielen unbedingt gepunktet werden um nicht doch noch abzusteigen.

Die Aufstellungen: David B., Kai, Jannik, Elias, Daniel, Leon S., Paul, Luca B., Basti, Luca M., Nico, David H., Leon V.

David H., Jonathan K., Tobias, Christian, Benny, Leon H., David M., Danny, Timo

Vorschau Samstag 18.Mai 15:30

SGM Ofterdingen/Bodelshausen – SVN I

SVN II – FC Mittelstadt